Krankheit auf der Reise lindern

Neben schweren Erkrankungen kann man auch eine normale Krankheit auf der Reise bekommen, wie man sie auch von zu Hause kennt. Durchfall, Halsschmerzen, ein Insektenstich oder ähnliches sind unangenehm lassen sich aber oft mit gängigen Hausmitteln behandeln.

Allerdings kann diese Seite nur Tipps geben. Einen Besuch beim Arzt ersetzt sie nicht. Lass Dich im Zweifel also lieber untersuchen.

Krankheit auf der Reise kann vorgebeugt werden.

Krankheit auf der Reise kann vermieden werden.

Übersicht der gängisten Krankheiten auf der Reise

Durchfall
Durchfall ist eine häufige Krankheit auf der Reise, man sollte allerdings nicht gleich Medikamente geben, da der Erreger sonst weiterhin im Darm bleibt. Sinnvolle Methoden gegen Durchfall sind:

  • viel Trinken (Getränke mit Salz, Zucker und Kalium - auch selbst herzustellen: 1 TL Salz, 5 TL Traubenzucker, 0,5l Wasser, mit Orangensaft abschmecken)
  • Kraftbrühe essen
  • Bananen essen (enthalten Kalium)

  • Um Durchfall von vornherein zu vermeiden, sollte man sich an die alte Regel: "Cook it, peel it or leave it" (Koch es, schäl es oder lass es liegen) halten.

    Wichtig: Sollte der Durchfall sehr stark sein oder lange anhalten, bitte unbedingt den Arzt aufsuchen.


    Bindehautentzündung
    Bei einer Bindehautentzündung schmerzen und tränen die Augen und können auch verkleben. Sie kann durch Bakterien, Wind, Wasser, Viren oder Allergien ausgeläöst werden.
    Je nach Ursache unterscheidet sich auch die Therapieform der Krankheit, auf der Reise sollte zunächst aber folgende Dinge beachtet werden:

  • nicht die Augen reiben, da die Entzündung übertragbar ist
  • ein eigenes Handtuch benutzen
  • das Auge mit klarem Wasser ausspülen um Eiter u.ä. zu entfernen und die Symptome zu lindern

  • Sonnenstich
    Um einen Sonnenstich zu vermeiden, sollte immer eine Kopfbedeckung getragen werden. Erkennen kann man die Krankheit auf der Reise an einem hochroten, heißen Kopf, Übelkeit, Schwindel oder Kopfschmerzen. Folgendes ist dann zu unternehmen:

  • aus der Sonne gehen und sich in einem kühlen Raum aufhalten (am besten mit erhöhtem Oberkörper hinlegen)
  • viel trinken
  • Körper und Gesicht mit zimmerwarmem Wasser abwaschen
  • Luft zufächern

  • Sonnenbrand
    Auch hier ist die Vorsorge am wichtigsten. Sonnencreme und lange, weiße Kleidung sowie ein Aufenthalt im Schatten schützen. Bei einem Sonnenbrand sollte man sich nicht mehr in der Sonne aufhalten und die Haut kühlen. Dafür eignen sich entweder kalte Duschen, mit Buttermilchwickeln, Tücher, die in Essigwasser getaucht wurden oder aber After-Sun-Produken mit entzündungshemmenden Substanzen aus der Apotheke oder Drogerie


    Insektenstiche
    Insektenstiche sind natürlich keine Krankheit, auf der Reise aber natürlich unangenehm. Präventiv hilft ein Moskitonetz sowie Mückenschutz. Sollte es trotzdem zu Stichen kommen:

  • eiskaltes Wasser oder Gel aus der Reiseapotheke nehmen
  • bei einem Bienen- oder Wespenstich den Stachel entfernen und die betroffenen Stelle mit einer Zwiebel oder einem Apfel einreiben
  • Zecken niemals mit Klebstoff o.ä ersticken, sondern mit einer Pinzette gerade heraus ziehen.