Kanada - Sehenswürdigkeiten!

Faszination Kanada - Sehenswürdigkeiten der Natur & schöne Städte

Kanada bietet Sehenswürdigkeiten für jeden: Die Rocky Mountains, die vielen Nationalparks im Land und die Niagarafälle sind nur Beispiele von interessanten Orten, die nicht nur Naturfreunde faszinieren - und auch Städte, wie Vancouver, zählen zu den Kanada-Sehenswürdigkeiten. Als Reiseziel ist dieses Land sehr vielfältig - ein längerer Aufenthalt, z.B. Work & Travel in Kanada, ist daher ideal um die vielen unterschiedlichen Facetten zu erleben!

Kanada - Sehenswürdigkeiten auch in Metropolen

Kanada: Sehenswürdigkeiten in Toronto

Kanada - Sehenswürdigkeiten: CN-Tower

Kanada: Sehenswürdigkeiten in Toronto

Am Lake Ontario liegt Toronto - mit über 5 Millionen Einwohnern in der Metropolregion die größte Stadt in Kanada. Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt der Provinz Ontario sind größer. So stehen in dieser Metropole die höchste Wolkenkratzern von Kanada - Sehenswürdigkeiten sind z.B. auch:

Zudem ist Toronto für die Finanz- und Wirtschaftswelt ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt.

Bemerkenswert sind die Gegensätze, die Toronto noch interessanter machen. Die Architektur beschränkt sich keinesfalls auf die modernen Hochhäuser und andere Gebäude. In historischen Vierteln, wie Annex und Cabbagetown, sind Häuser im viktorianischen Stil zu bewundern. Und neben der Architektur vergangener Zeiten bilden sehr viele Baum- und Grünflächen einen weiteren Kontrast in der Großstadt.

So vielfältig wie das Stadtbild ist auch das Freizeitangebot von Toronto. Sehenswürdigkeiten sind hier für jeden dabei - ob Anhänger von Natur, Kultur, Sightseeing oder Nachtleben. Die Einwohner der Stadt haben Wurzeln in aller Welt - daher ist das Angebot geprägt von einer multikulturellen Vielfältigkeit! Ein weiteres besonderes Highlight sind die Niagarafälle, die von Toronto aus sehr gut zu erreichen sind.

Kanada: Sehenswürdigkeiten in Montréal

Montréal, die weltweit zweitgrößte französischsprachige Stadt liegt in Kanada, ist geprägt von ihren multikulturellen Einwohnern und hat, wie Toronto, eine große Bedeutung für die Wirtschaftswelt. Die Stadt eine der ältesten Nordamerikas: Denn nachdem die amerikanischen Ureinwohner schon weit vor den Europäern in dieser Region siedelten, wurde das heutige Montréal schon im 17. Jahrhundert von Europäern gegründet.

Montréal und seine Sehenswürdigkeiten sind i.d.R. zu Fuß sehr gut zu erreichen - man kann eintauchen in das lebendige Flair der Stadt, das sowohl englische, als auch französische Wurzeln hat. Shopping-, Gastro- und Kulturfans kommen ganzjährig auf ihre Kosten in Montréal. Die Sehenswürdigkeiten beinhalten auch die Ville Souterraine - die Untergrundstadt von Montréal ermöglicht Shoppingbummel, etc. auch im Winter.

Kanada: Sehenswürdigkeiten in Québec

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist sehenswert - in keiner anderen Stadt Nordamerikas sind noch noch die alten Festungsanlagen erhalten. Québec wurde sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt & steht daher in einer Reihe mit Städten wie Jerusalem und Rom. Eine Altstadt wie hier ist unter Kanadas Sehenswürdigkeiten eine Besonderheit!

Kanada: Sehenswürdigkeiten in Vancouver

Vancouver zeichnet sich schon durch seine besondere Lage aus - begrenzt durch Küstengebirge und den Pazifik. Wie viele Städte ist auch diese multikulturell geprägt. Die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung beschränken sich in Vancouver nicht nur auf die Stadt selbst. Die Umgebung ist je nach Jahreszeit für verschiedenste Outdoor-Aktivitäten geeignet. Ein Englisch Sprachkurs in Vancouver läßt sich hier z.B. mit Ausflügen zum wandern, fischen, klettern, golfen oder Ski fahren verbinden. Auch Touren, um die Küstenlinie der Stadt oder auf Vancouver Island Küstenregenwald zu sehen, bereichern das Freizeitprogramm.

Nationalparks - In Kanada besondere Sehenswürdigkeiten

Die Highlights sind in Kanada Sehenswürdigkeiten die die Natur geschaffen hat. Zahlreiche Nationalparks bieten Möglichkeiten Natur pur zu erleben und einmalige Eindrücke zu sammeln.

In der Provinz Alberta befinden sich der älteste Nationalpark des Landes, Banff Nationalpark, und der Jasper Nationalpark in den kanadischen Rocky Mountains. Die Landschaft des Hochgebirges mit Gletschern, Seen und heißen Quellen ist fantastisch und bietet einer artenreichen Tierwelt einen Lebensraum. So kann man mit Glück z.B. für Elche, Hirsche, Bären und Wölfe beobachten.

Terra Nova und Gros Morne sind Nationalparks in Neufundland, deren Fjorde an die beeindruckende Landschaft von Norwegen erinnern. Im Gros Morne Nationalpark sind besonders die alten Steinformationen sehenswert und er ist sogar Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Der Nationalpark Terra Nova ist der Lebensraum von Wildtieren wie Elchen, Bären und Bibern. Mit etwas Glück können vor der Küste auch Wale beobachtet werden.