Costa Rica - Sehenswürdigkeiten

San José & Cartago

Costa Rica Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche in Cartago

In San José, Hauptstadt und Zentrum von Costa Rica, sind Sehenswürdigkeiten nur wenig vertreten. Doch die moderne & lebendige Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für die meisten Ausflüge ins Landesinnere. In der Stadt selbst lohnt sich die Besichtigung des Nationaltheaters im neoklassizistischen Stil, erbaut 1894, sowie der Ausstellung des Goldmuseums mit feingearbeitetem Schmuck und Figuren. Beides liegt an der Plaza de la Cultura.

Im nahe der Hauptstadt gelegenen Cartago steht die bekannte, 1926 erbaute, Basilica de Nuestra Señora de los Angeles. Die Kirche ist ein Wallfahrtsort für Gläubige aus ganz Südamerika.

  • Historischer Hintergrund: San José gegr. ca. 1738, Cartago gegr. 1563 - erste spanische Siedlung im heutigen Land
  • Einwohner: San José ca. 350.000, Cartago ca. 150.000
  • Lage: San José - ca. Mitte von Costa Rica, ca. 20 km weiter östlich liegt Cartago
 

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten sind auch Strände

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten - Traumstrände

Tolle Strände liegen am Pazifik - für einen Badeurlaub mit Inlandsausflügen kombiniert sehr gut geeignet. So entdeckt man in Costa Rica die Sehenswürdigkeiten der Landschaft und Tier- & Pflanzenwelt am besten & kann sich außerdem entspannen.
Die Karibikküste des Atlantiks im Osten ist dafür nicht zu empfehlen, da sie vielerorts sumpfig ist.

  • Größe: über 1.000 km lange Pazifikküste
  • Lage: Westküste
 

Nationalpark Tortuguero

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Tortuguero

Auf dem Wasser- oder durch die Luft erreicht man dieses Regenwaldgebiet - Heimat vieler seltener Tiere & Pflanzen. Über 300 Vogelarten, z.B. Reiher und Papageien, geben einen Eindruck der Artenvielfalt, zu der u.a. auch Wickelbären, Affen, Seekühe und Krokodile zählen. Schildkröten gaben dem Park seinen Namen, der von Flüssen, Lagunen und Kanälen durchzogen wird. Mit Freiwilligenarbeit in Costa Rica können Volontäre den Aufenthalt in Costa Rica auch mit dem Artenschutz für Schildkrötenarten verbinden.

  • Historischer Hintergrund: Das Gebiet ist seit ca. 1975 ein geschützter Nationalpark
  • Größe: ca. 310 km²
  • Lage: Nordosten von Costa Rica, Provinz Limón am Atlantik
 

Nationalpark Braulio Carillo

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten - Nationalpark Braulio Carillo

Dieser Nationalpark ist sehr ursprünglich & soll so als Heimat der dort lebenden Quetzales, Wildkatzen, Jaguare und vielen anderen Tierarten bewahrt werden. Daher sind dort Entdeckungstouren auf eigene Faust nicht zu empfehlen, es sollte immer ein ortskundiger Führer dabei sein. Ungewöhnlich und spannend, aber sicher ist eine Fahrt in der kleinen Schwebebahn - so erlebst Du die Tier- und Pflanzenwelt aus der Vogelperspektive!

  • Historischer Hintergrund: Seit 1978 ausgewiesener Nationalpark
  • Größe: über 470 km²
  • Lage: Landesmitte, ca. 30 km entfernt von San José
 

Vulkan Arenal, Nationalpark Vulkan Poás, Nationalpark Vulkan Irazú

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten - Vulkane

Der Vulkan Arenal hat drei, noch aktive, Krater, das unglaublich schöne & laute Naturschauspiel ist in Costa Rica eine der Sehenswürdigkeiten & kann aus sicherer Entfernung beobachtet werden. Der Vulkan Poás hat einen riesigen Hauptkrater und dort sind noch vulkanische Aktivitäten im See auf dem Grund des Kraters zu bemerken - der benachbarte Krater nebenan ist nicht mehr aktiv. Der Vulkan Irazú besteht aus vier Kratern im Hauptkrater befindet sich ein grellgrüner See. Dieser höchste Vulkan von Costa Rica ist nicht vollständig erloschen & sehr häufig entladen sich Regenwolken an seinen Hängen. Daher ist hier der Ursprung von Flüssen, die für die Bewässerung des Landes unverzichtbar sind.

  • Historischer Hintergrund: Arenal ist mit 3.000 Jahren ein junger Vulkan, Poás & Irazú sind älter.
  • Höhe: Arenal ca. 1.600 m, Poás ca. 2.700 m, Irazú ca. 3400 m
  • Lage zu San José: im Landesinneren - Arenal ca. 130 km nördlich, Poás ca. 55 km nördlich, Irazú ca. 55 km östlich